Das Freilandmuseum – ein El Dorado für Fotobegeisterte

Am Samstag, den 1. April, gab es den ersten Foto-Workshop im Odenwälder Freilandmuseum.
Fotografenmeisterin Daniela Arnold erläuterte den zwölf Teilnehmern zunächst, worauf bei der Kamera- und Objektivwahl zu achten ist. Die angehenden Hobbyfotografen erfuhren, dass es schon vor dem ersten „Schuss“ zahlreiche grundsätzliche Parameter zu beachten gilt, die Einfluss auf die Bildqualität nehmen. Alle Teilnehmer hatten ihre eigene Kamera mitgebracht und manche von ihnen beschäftigten sich zum ersten Mal intensiver mit den Menüpunkten und Einstellungen ihrer Spiegelreflexkamera. Dabei zeigte sich, dass jeder Kamerahersteller seine eigenen Bezeichnungen für bestimmte Funktionen verwendet und auch das Handling bei der Menüführung gänzlich unterschiedlich ist.

Im weiteren Verlauf des Nachmittags ging Daniela Arnold auf den Einfluss von Blende und Zeit bei der Bildgestaltung ein. Die Wahl der „richtigen“ Kombination aus Verschlusszeit und Blende entscheidet nicht nur über die perfekte Belichtung des Motivs sondern ist ein wichtiges Kriterium zur kreativen Bildgestaltung. Über die Wahl einer kurzen oder langen Verschlußzeit wird festgelegt, ob Bewegung im Bild gezeigt werden soll oder Bewegung „eingefroren“ wird. Mit der Wahl der Blende entscheidet der Fotograf welche Bildbereiche in die Tiefe scharf dargestellt werden soll. Die Dozentin hatte dazu zahlreiches Bildmaterial mitgebracht und zeigte Beispiele, wie diese Faktoren gestalterisch gezielt eingesetzt werden können.

Beim anschließenden Rundgang auf dem Gelände des Odenwälder Freilandmuseums und in den Museumshäusern konnten die Hobbyfotografen das Erlernte gleich selbst in der Praxis ausprobieren, wobei die Dozentin für Hilfestellung und praktische Tipps zur Seite stand. Bei der anschließenden Nachbesprechung der Teilnehmerfotos zeigte sich, dass die neuen aber auch die versierten Hobbyfotografen an diesem Nachmittag viele Details und ungewöhnliche Perspektiven fanden und mit offenen Augen auf fotografische Entdeckungsreise gegangen sind und das Odenwälder Freilandmuseum unendlich viele Motive bietet.

Zusätzliche Informationen