ZG Raiffeisen Hardheim unterstützt Streuobstwiesenprogramm

Kurz vor den Sommerferien übergab der Niederlassungsleiter der ZG Hardheim Erik Ackermann bei hochsommerlichen Temperaturen Sachspenden im Wert von 500 Euro an das Geopark Informationszentrum Walldürn zur Unterstützung des Streuobstwiesenprogramms, das von Geopark Vorortbegleiterin Monika Frisch ins Leben gerufen wurde. Die Übergabe fand im Rahmen des Insektentages der 3. Klasse der Grundschule Hainstadt im Odenwälder Freilandmuseum statt.

Die Grundschüler besuchten mit ihrer Lehrerin Birgit Beales und Monika Frisch den Museumsimker und gingen anschließend im Bauerngarten des Museums auf Insektensuche. Die gespendeten Apfelpflücker, Rechen, Körbe, Teleskopstangen und Baumscheren sind wertvolle Hilfsmittel, die im Freilandmuseum wie auch bei den Besuchen der Streuobstpädagogin Frisch in den jeweiligen Grundschulen zum Einsatz kommen werden. Das Streuobstwiesenprogramm findet schulbegleitend von ca. März bis Oktober statt. Es beginnt mit dem Pflanzen eines Baumes und endet im Herbst mit der Apfelernte. Jeden Monat beschäftigen sich die teilnehmenden Schulklassen einen Schultag lang mit dem Thema Streuobst.

Zusätzliche Informationen